Update 2017: Energieverwendung- und verschwendung sind zwei Seiten einer Medaille. Fair, ökologisch, nachhaltig wirtschaften bedeutet einen sparsamen Umgang mit Ressourcen, mit Wasser und Energie. Auch das ist ein wesentlicher Aspekt, den man beleuchten muss. Konventionelle Landwirtschaft ist nur noch machbar unter hohem Einsatz von Energie, Diesel, Pestiziden, Herbiziden, und im schlimmsten Fall genetisch manipuliertem Saatgut.

Im Kino: Landwirtschaft heute, hier der Trailer zum Film „Bauer unser!

Zentraler Aspekt des Projektes „Klima-Citoyen“ ist die Energiewende, wie sie durch die BürgerInnen aktiv direkt gestaltet werden kann. Konsens herrscht darüber, dass wir als Individuen und als Gemeinsachaft mehr tun müssen, als bisher, um die negativen Auswirkungen des bestehenden Klimawandels abzuschwächen. 2Grad sind zuviel, diese Erkenntnis ist anerkannte wissenschaftliche Meinung. Im privaten Bereich (Haushalt), in Verwaltung und Unternehmen gibt es große Potentiale zur Energieeinsparung. Hierzu werden im Rahmen der Themenwoche 2016 konkrete und praxistaugliche Lösungen gezeigt.

Dazu auch eine Animation der CARITAS: