Mitmachen im Rahmen der Projektwochen

Die Gestaltung der Themenwoche „KLIMA-UMWELT-ENERGIE-NACHHALTIGKEIT“ steht und fällt natürlich mit der Mitarbeit aller Beteiligten, dh. den BürgerInnen der Gemeinde Nalbach, der Gemeindeverwaltung, den Unternehmen, den Kirchen, den Parteien, Vereinen und sonstigen Institutionen in Nalbach. Das Grundkonzept lautet:“AKTION UND INFORMATION“. Die Themenvielfalt wird daher von den Akteuren selbst gestaltet. Dies ist auch das primäre Ziel des Projektes „Klimacitoyen“: die aktive Rolle als Gestalter der Energiewende in die Hand zu nehmen! Hierbei ist ENERGIE als zentrales Thema nicht alleine zu betrachten. Denn um diesen Begriff herum gruppieren sich auch die Themen KLIMAWANDEL, KLIMAGERECHTIGKEIT, UMWELTZERSTÖRUNG, CO2-ANSTIEG, MOBILITÄT, SOZIALE VERANTWORTUNG, FAIRES LEBEN, NACHHALTIGKEIT. Selbst das sehr aktuelle Thema FLUCHT/FLÜCHTLINGE hat auch mit Klimafragen zu tun.

Mitmachen bedeutet hierbei, dass ein offenes Konzept verfolgt wird. Wer gute Ideen hat, der sollte sich einfach melden!

Das Projektteam hat sich aus den vergangenen Workshops etabliert und arbeitet intensiv an der Planung des Programmes 2016. Gute Ideen können jederzeit an das Projektteam kommuniziert werden: einfach eine email an team@forum-nalbach.de oder bei der Gemeinde anfrufen: Herr Dr. Wörner ist dort der Kontakt (06838 9002 171).

Was sind Themen, die das Projektteam zur Zeit bearbeitet?

  1. Energiewende durch Beteiligung an einer Energiegenossenschaft
  2. Energieautonomie durch eigene Strom- und Wärmeerzeugung
  3. Windkraft in der Gemeinde
  4. Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks
  5. Wasserkraftnutzung an der Prims
  6. Mobilität durch Elektrofahrrad (beruflich, privat)
  7. Mobilitätsgewinn durch Car-Sharing
  8. Verbesserung des Öffentlichen Nahverkehrs
  9. Energiesparen im Haushalt
  10. Energiesparen und Energieeffizienz im Unternehmen
  11. Reduzierung des Plastikeinsatzes im Haushalt
  12. Null-Emissionskonzept/100% energieautonom
  13. Fairer Handel und faires Einkaufen….und weiteres mehr.

Das Gesamtkonzept wird demnächst hier veröffentlicht.